Trockenrasur – Methoden, Vorteile, Nachteile & Tipps zur Anwendung

Trockenrasur - Methoden, Vorteile, Nachteile & Tipps zur Anwendung

Trockenrasur – Methoden, Vorteile, Nachteile & Tipps zur Anwendung (Quelle: Africa Studio/shutterstock.com)

Die Trockenrasur gibt es seit einigen Jahrzehnten und hat die Welt des Rasierens nachhaltig revolutioniert. Während die Nassrasur heutzutage immer beliebter wird, waren die Männer der damaligen Zeit froh sie loszuwerden. Die Gründe liegen dabei auf der Hand. Ein Trockenrasierer bietet dem Anwender zahlreiche Vorteile und nur sehr wenige Nachteile.

Übrigens: Wenn wir von Trockenrasur sprechen, meinen wir grundsätzlich elektrische Trockenrasierer. Eine Trockenrasur mit Einwegrasierern oder Rasiermessern ist zwar theoretisch möglich, praktisch und dauerhaft jedoch äußerst unangenehm.

Im folgenden Artikel stellen wir Dir die Vor- und Nachteile der Trockenrasur vor und zeigen Dir außerdem einige praktische Tipps, mit denen Du noch bessere Ergebnisse erzielen kannst.

Vorteile der Trockenrasur

Trockenrasierer eignen sich vor allem für Männer mit empfindlicher Haut. Doch die Trockenrasur hat noch weitaus mehr Vorteile zu bieten.

  • Verletzungsgefahr minimal
    Mit einem Trockenrasierer ist es gut wie unmöglich, sich zu verletzen. Ganz gleich, in welchem Winkel Du den Rasierer hältst – es kann nichts passieren. Schnittwunden gehören somit der Vergangenheit an.
  • Trockenrasur ist deutlich schneller
    Wenn Du Dich trocken rasierst, musst Du keinen Rasierschaum auftragen, keine Klingen ausspülen und auch nicht warten, bis die Haare endlich aufgeweicht sind. Stattdessen schaltest Du das Gerät an und kannst direkt loslegen.
  • Schonende Art des Rasierens
    Nicht nur das Verletzungsrisiko ist bei Trockenrasierern deutlich geringer. Wenn Du empfindliche Haut hast, die nach einer Nassrasur ständig gerötet ist – ganz gleich, wie viel Mühe Du Dir gibst, ist der Trockenrasierer mit Sicherheit die bessere Wahl. Hier kommt es kaum zu Hautirritationen und auch Rasurbrand gehört der Vergangenheit an.
  • Kein Geschick erforderlich
    Du schneidest Dich bei der Nassrasur ständig? Du glaubst, dass Du einfach zu ungeschickt für die tägliche Rasur bist? Dann ist der Trockenrasierer genau das Richtige für Dich. Denn hier spielt es keine Rolle, ob Du geschickt oder ungeschickt bist. Du musst den Rasierer einfach nur irgendwie über die Haut gleiten lassen. Und schon bist Du fertig rasiert.
  • Kein Rasierschaum notwendig
    Trockenrasierer sind in der Anschaffung zwar teurer als Nassrasierer, allerdings hast Du hier keine laufenden Kosten. Mal abgesehen vom Strom. Du musst keinen Rasierschaum, kein Rasiergel und keine Rasiercreme kaufen. Auch neue Klingen brauchst Du zukünftig nicht mehr.

Nachteile der Trockenrasur

Wenn Du Dir die oben genannten Vorteile so durchliest, stellt sich Dir sicherlich eine Frage: Warum sollte ich mich überhaupt noch nass rasieren? Die Frage ist berechtigt, weshalb wir Dir im Folgenden die Nachteile der Nassrasur vorstellen.

  • Nicht so gründlich wie Nassrasur
    Egal wie man es dreht oder wendet – was Gründlichkeit angeht, kann die Trockenrasur der Nassrasur nicht das Wasser reichen. Nur nach einer gründlichen Nassrasur fühlt sich die Gesichtshaut an wie ein Babypopo. Nach der Trockenrasur bleibt immer ein raues Gefühl.
  • Anschaffung teuer
    Ein ordentlicher Trockenrasierer kostet natürlich seinen Preis. Dennoch amortisiert sich dieser normalerweise relativ schnell, da Rasierschaum und neue Klingen auf Dauer ganz schön ins Geld gehen. Wer sich gerne trocken rasiert, der legt sein Geld mit einem Trockenrasierer gut an.
  • Ritual fällt weg
    Viele Männer sehen die Rasur als Ritual an. Es dient nicht nur der Pflege, sondern auch der Entspannung. Dieses Gefühl fällt bei der Trockenrasur komplett weg. Ein Trockenrasierer erledigt nur seinen Job. Nicht mehr und nicht weniger.

Tipps für die perfekte Trockenrasur

Du hast Dir einen neuen Trockenrasierer gekauft und bist nun auf der Suche nach Tipps, um das beste Ergebnis zu erzielen? Dann bist Du hier an der richtigen Adresse.

  • Trockenrasur immer vor dem Duschen
    Beim Duschen saugen sich Deine Barthaare mit Wasser voll. Folglich wird die Trockenrasur deutlich schwerer und weniger gründlich. Im Gegensatz zur Nassrasur solltest Du Dich daher immer vor dem Duschen rasieren. Du glaubst uns nicht? Probier es einfach mal selbst aus.
  • Pre-Shave verwenden
    Ein Pre-Shave richtet Deine Barthaare auf, sodass die Trockenrasur leichter fällt. Pre-Shave ist unserer Meinung nach „nice to have„, aber keine Pflicht.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 15. November 2018 aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.