Nach dem Rasieren: Wohin mit den abgeschnittenen Haaren? Abfluss oder Hausmüll?

Nach dem Rasieren: Wohin mit den abgeschnittenen Haaren? Abfluss oder Hausmüll?

Wenn Du Deinen Bart regelmäßig trimmst, kennst Du das Problem: Riesige Mengen an Haaren. Aber wohin gehören die abgeschnittenen Haare eigentlich? (Quelle: Nerijus Juras/shutterstock.com)

Ganz gleich, mit welcher Rasiermethode Du Dich rasierst: Das Endergebnis sind immer große Mengen an abgeschnittenen Haare, die irgendwohin müssen.

In diesem Artikel zeige ich Dir den besten Ort, um Haare nach der Rasur loszuwerden. Außerdem erfährst Du, wo sie auf gar keinen Fall hingehören.

Niemals in den Abfluss!

Abrasierte Haare gehören nicht in den Abfluss. Der Abfluss ist zwar die praktischste Lösung, auf Dauer kann es so aber zu massiven Verstopfungen der Rohrleitungen kommen.

Zwar gibt es Reinigungsmittel, die Haare auflösen können, diese tun den Rohren aber auf Dauer nicht gut. Im schlimmsten Fall droht ein Rohrbruch. Insbesondere dann, wenn die Rohre über Jahre hinweg regelmäßig mit aggressiven Reinigungsmitteln in Kontakt kommen.

Einfach in der Toilette wegspülen?

Die Toilette ist schon ein besserer Ort für abgeschnittene Haare, aber auch nicht perfekt. Der Abfluss der Toilette ist zwar deutlich größer als der des Waschbeckens, im schlimmsten Fall können die Haare aber auch hier eine Verstopfung verursachen. Zwar nicht alleine, aber sie können eine drohende Verstopfung durch andere Gegenstände verschlimmern.

Bezüglich Reinigungsmitteln gilt hier das gleiche wie für den Abfluss des Waschbeckens. Sie sollten nur so selten wie möglich eingesetzt werden.

Hausmüll ist der richtige Ort für Haare

Der ideale Ort, um Haare zu entsorgen, ist der Hausmüll. Vor allem dann, wenn Du Deine Haare lediglich trimmst oder sie mit einem elektrischen Rasierer schneidest. Dann kannst Du sie ganz einfach mit einem Stück Toilettenpapier oder einem Stück Küchenrolle aufsammeln und entsorgen.

Schwieriger wird es nach der Nassrasur. Hier kannst Du eigentlich nur Schadensbegrenzung betreiben und die Überreste aufsammeln, die im Waschbecken kleben bleibt. Doch das ist nur halb so schlimm, da die Haare bei einer Nassrasur meist deutlich kürzer sind als beim Trimmen. Vor allem Stoppeln sehe ich als unproblematisch an.

Merke: Je länger Deine Haare sind, desto höher ist das Risiko, dass sie früher oder später den Abfluss verstopfen. Natürlich spielt hier auch die Regelmäßigkeit eine wichtige Rolle.

Fazit: Wohin mit den abgeschnittenen Haaren?

Abgeschnittene Haare gehören in den Hausmüll. Der Abfluss ist zwar eine praktische Lösung, allerdings möchtest Du Dich später nicht mit verstopften Rohren rumschlagen müssen.

Dieser Artikel wurde zuletzt am 01. Februar 2021 aktualisiert.
Wer schreibt hier?

Ich heiße Thomas und betreibe leidenschaftlich gerne Blogs. Warum also nicht über ein Thema schreiben, das mich jeden Tag beschäftigt? Du hast Fragen oder möchtest Kritik oder Feedback abgeben? Dann kontaktiere mich doch einfach über das Kontaktformular.